Neues Interview mit Cobra von der Schwesternschaft der Rose Paris und Versailles über Frankreich, seine okkulte Geschichte und seine starke Verbindung mit der Energie der Göttin

Das Interview wurde zur besseren Lesbarkeit an manchen Stellen leicht modifiziert.


Exklusives Interview mit Cobra am 11. März von der Schwesternschaft der Rose Paris und Versailles über Frankreich, seine okkulte Geschichte und seine starke Verbindung mit der Energie der Göttin.

Katherine: Vielen Dank, dass du dir etwas Zeit genommen hast, um über das besondere Thema der Schwesternschaft der Rose in Paris und Versailles zu sprechen. Sie sind in der Tat eine Zwillingsschwesternschaft. Sie arbeiten zusammen. Das tun sie schon seit sehr langer Zeit. Wir werden also mit einigen historischen Themen beginnen. Einige Erinnerungen an die Geschichte der Schwesternschaft in der Welt, wenn das für dich in Ordnung ist.

Cobra: Sicher, das ist in Ordnung.

Katherine: Danke. Die Französische Revolution hat ein kollektives Trauma geschaffen, das hier in Frankreich und wahrscheinlich auch anderswo immer noch präsent ist. Findet jetzt eine kollektive Umwandlung statt?

Cobra: Was passiert, ist, dass bestimmte energetische Bedingungen den energetischen Bedingungen, die zur Zeit der Französischen Revolution herrschten, sehr ähnlich sind. Es ist also eigentlich eine Wiederholung der gleichen Geschichte. Es ist eine Gelegenheit, diese Geschichte auf eine bessere Art und Weise zu durchlaufen.

Katherine: Und möglicherweise etwas Heilung zu bewirken, nehme ich an.

Cobra: Ja, definitiv, Heilung muss stattfinden. Und das ist auch eines der Projekte, die wir mit Schwesternschaft der Rose in Frankreich durchführen.

Katherine: Viele erwachte Menschen in Frankreich fühlen im Moment die Erinnerung an die Französische Revolution wieder aufleben, besonders seit dem 21. Dezember 2020. Hat dies eine spirituelle und energetische Erklärung?

Cobra: Ja, tatsächlich begannen nach der Aktivierung des Wassermannzeitalters neue Energien in den doppelten Paris-Versailles-Vortex zu strömen. Und diese Energien beginnen uns die Gelegenheit zu geben, all die Dinge zu klären, die vor mehr als 200 Jahren geschehen sind. Und diese Erinnerungen, die an die Oberfläche kommen - besonders für diejenigen, die damals anwesend waren - sind eine Gelegenheit, das zu heilen und zu bestimmten höheren Potentialen zu erwachen, die damals aktiv waren, die reaktiviert und wieder zurückverbunden werden müssen.

Cobra im Interview mit der Schwesternschaft der Rose: Meditation am 21.12., Galaktische Kräfte und Lichtkräfte, aktuelle Ereignisse (Teil 1) | Transinformation

Cobra im Interview mit der Schwesternschaft der Rose: Meditation am 21.12., Spirituelle Heilung, die Göttin und die Schwesternschaft der Rose (Teil 2) | Transinformation

Katherine: Die nächste Frage ist natürlich, ob die Französische Revolution negative Auswirkungen auf eine bestimmte Zeitlinie hatte.

Cobra: Was passiert ist, ist, dass die Französische Revolution tatsächlich eine Übernahme einer Zeitlinie war, die eigentlich in eine andere Richtung hätte gehen sollen, aber an einem bestimmten Punkt war das, was auch immer passiert ist, unvermeidlich, es war eine Summe aller Handlungen des freien Willens der Menschen, die an diesem großen planetaren Drama beteiligt waren. Und an einem bestimmten Punkt konnte es nicht mehr rückgängig gemacht werden. Wir befinden uns jetzt also in genau der gleichen Situation.

Was auch immer seit dem Beginn der Pandemie im letzten Jahr passiert, ist etwas, das seit 2019 als Ergebnis der freien Willensentscheidungen der beteiligten Schlüsselpersonen unumkehrbar wurde.

Wir befinden uns genau in der gleichen Lektion. Und jetzt, wo wir uns auf diesem neuen Kurs befinden, tun wir alles, was wir können, um die positive Wassermann-Zeitlinie in Gang zu halten.

Und das ist genau das, was bereits im 18. Jahrhundert geplant war. Es ist ein sehr alter Plan, der in Frankreich im 18. Jahrhundert sehr aktiv war.


Katherine: Wenn du nicht umkehrbar sagst, was meinst du dann genau?

Cobra: Es bedeutet, dass es einen bestimmten Punkt in der Entwicklung der Ereignisse im 18. Jahrhundert in Frankreich - vor allem in Paris, wo es bekannt war, dass die Französische Revolution passieren würde - gab, an dem es keine Möglichkeit mehr gab, sie zu verhindern. Und genauso wurde diese Pandemie - oder soll ich besser sagen, ein Versuch des Zusammenbruchs der Gesellschaft - im Sommer 2019 unumkehrbar. Es ist also genau die gleiche Dynamik, die jetzt stattfindet.

Katherine: Das ist eindeutig. Ich danke dir vielmals. Wir wissen, dass der Name von Versailles mit dem Wort Verseau verbunden ist. Er kommt daher, was auf Deutsch "Wassermann" bedeutet. Und das Schloss ist in einer bestimmten Ausrichtung mit Washington und Jerusalem gebaut. Würden Versailles und der Ort selbst, das Schloss und die Gärten, eine besondere Rolle im Wassermannzeitalter spielen?

Cobra: Ja, was passiert ist, dass sich Versailles auf einer sehr alten Göttin-Leyline befindet, die eigentlich der Äquator in einer bestimmten Periode von Atlantis war. Und dieser Ort war für Zehntausende von Jahren ein Vortex. Und dieser Vortex wurde aktiviert, als das Schloss gebaut wurde, und dieses Schloss wird an bestimmten Stellen ganz in der Nähe des Schlosses nach dem Event reaktiviert werden. Es gibt bestimmte Pläne, einige von ihnen sind geheim. Einige von ihnen sind öffentlich, die zum Zeitpunkt des Events und nach dem Event reaktiviert werden.

Katherine: Damit beantwortest du schon mal die nächste Frage in Teilen, nämlich ob der Vortex in Versailles ein natürlicher oder ein künstlicher ist, der durch den Palast und die folgenden Einweihungen darin geschaffen wurde. Was ist die Rolle des doppelten Versailles-Paris-Vortex?

Cobra: Wie ich schon sagte, wurde dieses Schloss auf einer Leyline gebaut und diese Position wurde für Einweihungen genutzt, die den Vortex verstärkten und mit Paris verbanden. Also wurde tatsächlich diese Verbindung zwischen Paris und Versailles durch diese Einweihungen verstärkt. Einige der Einweihungen fanden in Paris selbst statt und einige der Einweihungen fanden in Versailles statt. Es gab also diese Verbindung, die durch diese Einweihungen verstärkt wurde, und es entstand ein Energiefluss in Form einer Acht, der die Präsenz der Göttin in der ganzen Gegend verstärkte.

Katherine: Ich verstehe. Könntest du uns bitte mehr über die Große Loge erzählen, die vom Grafen von Saint-Germain gegründet wurde und warum Paris im bedeutenden Jahr 1775 (Jahr des Lichts) ausgewählt wurde?

Cobra: Dies ist ein Teil eines großen Projekts, das vom Grafen von Saint Germain bereits im 17. Jahrhundert initiiert wurde, genannt das Neue Atlantis. Und es war geplant, dass eine bestimmte Gruppe von Seelen in Frankreich und besonders in Paris ab dem Beginn des 18. Jahrhunderts inkarnieren sollte, und diese Seelen begegneten einander und aktivierten Lichtcodes. Und Saint Germain kontaktierte einige dieser Menschen, besonders in Paris. Und die meisten dieser Menschen waren Teil von Freimaurer-Logen, positiven Freimaurer-Logen.

Und im Jahr 1775 gab es einen großen Energieblitz, der aus dem galaktischen Zentrum kam und bestimmte Energiewirbel im planetaren Energiegitter aktivierte. Es gab bestimmte Aktivierungen, die im Laufe des Jahres 1775 stattfanden, am bemerkenswertesten war die am 21. März 1775. Und durch diese Einweihungen wurde eine Menge Licht geerdet, und das war eines der Projekte, Unterprojekte des Projekts Neu-Atlantis, das vom Grafen von St. Germain geschaffen wurde.

Die Hohepriesterin | Transinformation

Katherine: Das führt uns zu der Frage nach den Priesterinnen, weil die Schwesternschaft offensichtlich ein weiblicher Name ist und der Graf Saint Germain ein Mann ist. Wir fragen uns, was die Verbindung, der Zusammenhang mit den Priesterinnen ist und warum sie die planetare Kundalini speziell in Notre Dame zwischen dem 8. und 11. November 2018 aktiviert haben?

Cobra: Ja, St. Germain ist ein Mann und er war in einem männlichen Körper inkarniert, weil es für ihn einfacher war, die Arbeit zu vollbringen. Er hatte mehr Bewegungsfreiheit, mehr Freiheit im Handeln. Aber ich würde sagen, dass viele der Leute, die er initiierte, Frauen waren. Einige der Leiter von Freimaurerlogen, mit denen er zu tun hatte, waren Frauen, und viele Leute in seinem inneren Kreis, seiner inneren Mysterienschule, waren auch Frauen. Und jetzt, da es diesen Impuls gibt, den Pariser Wirbel zu reaktivieren, sind die Priesterinnen der Widerstandsbewegung in Paris in der Nähe von Notre Dame im Jahr 2018 an die Oberfläche gekommen und haben den Vortex aktiviert, haben die Reaktivierung des Vortex wieder begonnen, in der Zeit zwischen dem 8. und 11. November 2018.

Die verborgenen Geheimnisse von Notre Dame und die Parisii der Isis

Katherine: Und das war, um mehr Licht an diesem Ort zu implementieren, oder hatte es mit der Zeitlinie zu tun?

Cobra: Es hatte viele Zwecke. Einer von ihnen war die Reaktivierung des Pariser Göttinnenwirbels. Der zweite war die Reaktivierung der planetaren Kundalini, so dass diese Situation mit der Französischen Revolution heilen konnte.

Wie du wahrscheinlich weißt, begann die Gelbwesten-Bewegung ein paar Wochen - ein oder zwei Wochen - nach dem 8. November 2018. Und es war eine direkte Antwort auf diesen Kundalini-Impuls. Die Menschen fangen also wieder an, für ihre Freiheit zu kämpfen, und dieses Mal versuchen die Lichtkräfte, alles zu tun, um diesen Befreiungskampf so zu lenken, dass er nicht missbraucht wird.


Katherine: Perfekt. Einige alternative Forscher und Historiker sagen, dass einige sakrale Monumente in Frankreich an bestimmten Orten gebaut wurden, um besondere Geometrien zu schaffen, wie zum Beispiel die Merkabah. Das ist besonders im Land der Katharer, im Südwesten Frankreichs, der Fall. Könntest du den genauen Grund dafür erklären?

Cobra: Die Katharer und Templer waren mit gewissem okkultem Wissen und Wissen über die Merkabah verbunden und der Lichtkörper war Teil dieses Wissens. Und viele Denkmäler der Katharer und Templer waren strategisch so positioniert, dass sie das widerspiegelten, und das war wie ein Teil des Projekts der heiligen Geometrie, um - ich würde sagen - den Gruppen- oder planetaren Lichtkörper zu reaktivieren. Das war hinter den Kulissen der Hauptgrund dafür.

Katherine: Der planetare Lichtkörper. Er musste reaktiviert werden, weil er erloschen war oder litt oder beschädigt war?

Cobra: Es war fast vollständig zerstört durch all die Kriege, durch all die Invasionen, durch all die Negativität, die vorhanden war. Seit dem Fall des Römischen Reiches im vierten Jahrhundert gab es eine Menge Zerstörung in der Gegend. Die Leylinien waren beschädigt und mussten wieder reaktiviert werden. Und die Projekte der Katharer und Templer waren teilweise erfolgreich. Ich würde sagen, dass sie erfolgreicher waren, als es erwartet worden war.

Katherine: Wunderbar. Das macht Sinn. Danke. Um über die Familien in Europa und ein wenig über die preußische Zeitlinie zu sprechen - gibt es irgendeinen okkulten Grund hinter den Allianzen, den ehelichen Allianzen zwischen einigen europäischen Familien wie den Habsburgern, den Bourbonen, die mit der preußischen Zeitlinie und einer gewissen spirituellen Verbindung zwischen Frankreich, Österreich und Ungarn verbunden sein könnten.

Cobra: Die Bourbonen-Familie und die Habsburger-Familie sind beide mit den Grals-Blutlinien verbunden. Dies ist also die Blutlinie, die DNA einer bestimmten Person, die Jesus genannt wurde und einer bestimmten Person, die Maria Magdalena genannt wurde, übertragen hat. Die Verbindung dieser beiden Blutlinien mit anderen Blutlinien wurde absichtlich vom Weißen Adel hergestellt, um die Grals-DNA und die Geheimnisse der Göttin zu erhalten. Das war es, was hinter den Kulissen geschah und nicht öffentlich diskutiert wurde. Aber es gab bestimmte andere Blutlinien, die dies verhindern wollten. Und viele von diesen inkarnierten sich im Gebiet von Preußen. Und deshalb gab es in den letzten Jahrhunderten viele militärische Invasionen oder militärische Überfälle von Preußen auf Frankreich. Wiederum gibt es auch eine Verbindung durch die Familien Bourbon und Habsburg zwischen Frankreich und Österreich und auch zwischen Frankreich und Ungarn, weil die Blutlinie der Habsburger die meiste Zeit über auch über Ungarn herrschte.

Katherine: Okay. An dieser Stelle würde ich dich gerne fragen, ob du ein wenig darauf eingehen würdest, was eine Zeitlinie genau ist? Für mich ist es unklar, wie eine geographische Zeitlinie ist, ob sie mit Menschen verbunden ist, mit der DNA von Menschen oder mit heiliger Geometrie im Allgemeinen.

Cobra: Eine Zeitlinie ist ein Richtungsvektor für den Verlauf von Ereignissen. Eine bestimmte Zeitlinie hat also die Tendenz, Ereignisse in eine bestimmte Richtung zu schieben. Das ist also eine Zeitlinie.

Katherine: Okay. Wenn wir also eine Verbindung zu Preußen oder zu Paris hergestellt haben, um zum Beispiel über eine Pariser Zeitlinie zu sprechen, dann war das mit dem Verlauf der Ereignisse verbunden, die mit diesem Ort verbunden sind.

Cobra: Ja. Mit all den Ideen, mit all den Impulsen, mit all der grundlegenden Ideologie dieses Ortes.

Katherine: Okay, danke. Du hast gesagt, dass die Region Lothringen ein sehr wichtiger Göttinnen-Wirbel ist, der zusammen mit den Göttinnen-Wirbeln vom Untersberg und von Venedig das Licht von Europa hält. Kannst du bitte seine okkulte Bedeutung für Frankreich und für die ganze Welt näher erläutern?

Cobra: Auch die lothringische Blutlinie ist eine der Blutlinien, die mit der Gralsblutlinie verbunden war. Und die ganze Region ist auch ein sehr wichtiger Göttinnenwirbel. Ich würde also sagen, dass bestimmte Blutlinien, die mit der Grals-Blutlinie verbunden waren, dazu neigten, in Göttinnen-Wirbel-Gebieten zu inkarnieren, um die Energie der Göttin durch diese weibliche Übertragung von der Mutter zur Tochter durch die Blutlinie zu verankern. Und das ist der Grund, warum die Blutlinie in diesem Bereich des Gebiets angesiedelt war.

Katherine: Okay, großartig. Preußen besetzte diese Region Lothringens vor dem Ersten Weltkrieg. Verstehe ich nach dem, was du gerade sagst, richtig, dass sie diesen Schritt unternahmen, um den Wirbel zu deaktivieren und dann den großen Krieg auszulösen?

Cobra: Ganz genau. Das ist genau das, was passiert ist, und das war einer der okkulten Gründe, die den Ersten Weltkrieg möglich gemacht haben.

Katherine: Sehr eindeutig. Ich danke dir vielmals. Du hast die Mitglieder des Weißen Adels in Paris, die in die Mysterien eingeweiht sind, und auch einige Templer gebeten, bei der Vortex-Aktivierung zu helfen. Kannst du erklären, warum?

Cobra: Weil bestimmte Mitglieder der Familien des Weißen Adels im 18. Jahrhundert und zum Zweck der Vortex-Aktivierung zu dieser Zeit inkarniert waren. Und sie haben sich zum gleichen Zweck der Reaktivierung des Vortex - des Göttinnen-Vortex in Paris - wieder reinkarniert, und es ist jetzt an der Zeit, dass diese Menschen sich versammeln und die Reaktivierung richtig durchführen, damit die Göttinnen-Energie durch den Vortex eintreten und dem Planeten helfen kann. Der Pariser Vortex ist jetzt einer der Schlüsselvortexe für den ganzen Planeten, nachdem der ungarische Lengyel-Vortex teilweise kollabiert ist. Also ist dies jetzt eine Angelegenheit von planetarer Bedeutung.

Katherine: Okay. Denn der ungarische Wirbel und der Pariser Wirbel haben sich gegenseitig unterstützt.

Cobra: Sie haben sich gegenseitig unterstützt. Und der ungarische Vortex wird bis zu einem gewissen Grad reaktiviert, aber jetzt hat der Pariser Vortex oberste Priorität. Und ich möchte all jene Mitglieder der Familien des Weißen Adels, die Teil dieser Göttinnen-Mysterien sind, dazu aufrufen, vorzutreten und bei der Reaktivierung des Pariser Vortex zu helfen.

Katherine: Okay. Was auch immer die Einweihung ist, die sie glauben, erhalten zu haben, wenn sie eine Verbindung mit dem Mysterium der Göttin fühlen, dann könnten sie daran interessiert sein, mit dir in Kontakt zu kommen, richtig?

Cobra: Ja, genau.

Katherine: Okay, wunderbar. Wir würden gerne ein wenig mehr auf Maria Magdalena eingehen. Sie ist in Frankreich sehr präsent und sie ist ein wichtiger Teil unserer Verbindung hier. Viele Frauen und Männer fühlen sich durch ihre Lehren berufen. Und wie du weißt, hat Maria Magdalena eine Spur von ihrer Präsenz hier hinterlassen - speziell in der Region der Katharer in Südfrankreich.

Könntest du uns erklären, ob es einen besonderen Grund für ihren Aufenthalt hier in Frankreich gibt und uns auch ein wenig mehr über die Rosenlinie und die Leyline von Paris nach Chartres erzählen?

Cobra: Okay. Als sie von Palästina aus loszog, landete sie mit ihren Booten an der südfranzösischen Küste. Und das ist der Ort, an dem sie ihre Lichtzentren errichtet hat, ich würde sagen, wo sie das Licht verankert hat, als sie ihre Blutlinie errichtet hat.

Und von dort aus hat sich die Blutlinie zuerst in Südfrankreich und dann weiter in ganz Frankreich und in ganz Europa durch die Grals-Blutlinien verbreitet. Und jetzt ist sie eigentlich ein aufgestiegenes Wesen und arbeitet von höheren Energieebenen aus mit allen, die mit ihren Lehren oder mit ihrem Werk über die Jahrhunderte zu tun hatten.

Sie kontaktiert diese Menschen spirituell und reaktiviert ihre Erinnerungen, reaktiviert ihr Bewusstsein mit dem Ziel der Rückkehr der Göttinnen-Energie.

Wie ihr wahrscheinlich wisst, wurde Maria Magdalena in den Isis-Tempeln in Ägypten ausgebildet. Sie war eine Eingeweihte. Sie wurde viele Jahre lang in den Mysterien der Göttin ausgebildet. Sie war eine fortgeschrittene Eingeweihte und ihre Arbeit hat gerade vor 2000 Jahren begonnen und wird seither fortgesetzt.

Und sie arbeitet tatsächlich zusammen mit der Göttin Isis als deren erfahrene Schülerin, um die Göttinnen-Mysterien zurück auf den Planeten zu bringen.


Katherine: Das war auch meine nächste Frage - ein bisschen mehr darüber zu erfahren, wie ihre genaue Rolle bei der Übermittlung der Mysterien der Isis und ihrer göttlichen Vereinigung mit Jesus aussieht. Und du sagst, dass sie das bei ihrer Einweihung mitbrachte und dann bei der Übertragung ihrer Blutlinie.

Cobra: Ja, genau. Und sie assistierte Jesus auch bei seinem eigenen Aufstiegsprozess durch die göttliche Vereinigung. Das war Teil der Mysterien - jemandem beim Aufstieg durch das Sakrament der göttlichen Vereinigung zu helfen, ist tatsächlich einer der höheren Aspekte der Mysterien der Isis.

Katherine: Richtig. Körperlich und spirituell.

Cobra: Körperlich, emotional, geistig, spirituell - auf allen Ebenen der Schöpfung.

Katherine: Großartig. War es Absicht, dass du nicht so viel über die Rosenlinie und die Leyline von Paris nach Chartres gesprochen hast? Sind sie verbunden? Gibt es etwas, das wir über die Rosenlinie wissen müssen?

Cobra: Ja, tatsächlich wurden diese Leylinien im Laufe der Jahrhunderte von den Katharern, von den Templern und auch von einigen Freimaurerlogen aktiviert, die alle mit den Mysterien der Maria Magdalena verbunden waren. Und sie waren Teil des größeren Projekts, die planetaren Leylinien zu reaktivieren.

Katherine: Okay, wunderbar. Ich danke dir. Stimmt es, dass einige Templer Nachfahren der Töchter von Maria Magdalena sind?

Cobra: Ja. Ein paar von ihnen sind es, diejenigen, die Teil der Grals-Blutlinie sind, sind es. Und einige Mitglieder der Grals-Blutlinie sind Templer. Einige von ihnen sind in anderen Mysterien-Gruppen. Einige sind in Familien des Weißen Adels, und einige sind im Grunde ganz normale Menschen, die mit all dem nichts zu tun haben.

Katherine: Wunderbar, mit ganz normalen Namen?

Cobra: Mit normalen Namen, ohne Beteiligung an einer der spirituellen Bewegungen, ohne Beteiligung an irgendetwas davon, aber mit innerem Verständnis und Wissen darüber.

Katherine: Und sie sind auch aktiv. Reicht es aus, dass sie existieren oder haben sie Praktiken.

Cobra: Einige von ihnen haben ziemlich fortgeschrittene Praktiken. Einige von ihnen befinden sich in verschiedenen Stadien des Erwachens, aber das ist alles Teil eines größeren Unterfangens, eines größeren Erwachens, das gerade stattfindet.

Katherine: Wunderbar. Wie großartig. Was das Erbe der Templer angeht, was war überhaupt ihr Ziel?

Cobra: Es gibt verschiedene Schichten von Templern. Es gab die öffentliche Gruppe und es gab eine geheime Gruppe. Und die geheime innere Gruppe war mit den Göttinnen-Mysterien verbunden. Und der Zweck dieser geheimen Gruppe war es, die Mysterien der Göttin zu bewahren, während die äußere Gruppe mehr mit der Erschaffung eines neuen Finanzsystems zu tun hatte und tatsächlich mit dem negativen... mit dem Schwarzen Adel um die Vorherrschaft auf dem Planeten kämpfte und sie haben verloren.

Katherine: Okay. Kannst du uns etwas mehr über über die Templer und die Verbindung zur Schwesternschaft der Rose erzählen?

Cobra: Ja. Die innere Gruppe der Templer war mit der Schwesternschaft der Rose verbunden. Und tatsächlich waren sie in bestimmten Fällen zu einer bestimmten Zeit ein und dasselbe, weil es geheime weibliche Templergruppen gab, die nicht öffentlich waren, die nicht bekannt waren und tatsächlich Teil der Schwesternschaft der Rose waren.

Katherine: Okay. Ich würde gerne mehr Fragen dazu stellen, aber vielleicht, wenn wir am Ende noch Zeit haben. Als die Templer starben oder als sie verschwanden, als sie angegriffen wurden, was geschah mit ihrem Wissen?

Cobra: Die Templer hatten Systeme mit Codes und Protokollen eingerichtet. Wenn also einer der Templer in Gefahr war, gab es einen Plan, der ausgelöst wurde, um die wichtigsten Dokumente und die wichtigsten Artefakte an andere Orte zu bringen. Es wurde also eine Art Kommunikationsstruktur aufgebaut. Und wenn jemand in Gefahr war, war das von Bedeutung. Andere wurden aufmerksam und trafen Vorsichtsmaßnahmen. So wurde das meiste Wissen der Templer bewahrt und die meisten Artefakte wurden in Zeiten der Gefahr bewahrt.

Katherine: Was geschah also mit denen, die der Hinrichtung entkamen?

Cobra: Viele von ihnen sind in andere Länder gereist. Einige von ihnen reisten nach Schottland. Einige von ihnen reisten nach Portugal. Einige von ihnen reisten sogar über den Ozean zu dem, was man heute die Vereinigten Staaten nennt. Sie reisten zu verschiedenen Orten, wo sie Jahrhunderte später einfach in einige andere Organisationen wie die Rosenkreuzer oder Freimaurer umbenannt wurden.

Katherine: Okay. Und gibt es also Menschen oder Organisationen von Freimaurern oder Rosenkreuzern oder anderen Menschen, die derzeit das wahre und reine Templererbe tragen?

Cobra: Es gibt nur sehr wenige, die meisten wurden im Laufe der Jahrhunderte korrumpiert und infiltriert, besonders von den Jesuiten, seit der Gründung der Jesuitengesellschaft im 16. Jahrhundert. Ich würde sagen, seit dem 17. Jahrhundert waren die Jesuiten sehr aktiv bei der Infiltration von Rosenkreuzergruppen. Und ab dem 18. Jahrhundert waren sie sehr aktiv in der Unterwanderung der Freimaurergruppen.

Sie haben also fast alle diese Organisationen korrumpiert. Nicht alle von ihnen. Es gibt bestimmte Templer-Organisationen, die eine reine Abstammung haben. Es gibt tatsächlich einige Templer-Organisationen, die ich kenne, die eine ununterbrochene Erbfolge seit Maria Magdalena seit mehr als 2000 Jahren haben, aber sie sind nicht öffentlich. Sie geben sich nicht als solche zu erkennen.


Katherine: Ich verstehe. Also all die Orte oder Logen, die korrupt waren, die haben dann nichts mehr von diesem Erbe, den Artefakten oder den Lehren?

Cobra: Sie haben vielleicht Artefakte, sie haben vielleicht einige der Lehren, sie haben Bücher beschlagnahmt, sie haben Manuskripte beschlagnahmt. Sie beschlagnahmten Objekte.Ich kannte ein paar Fälle, in denen Dinge einfach von diesen Archäologen gestohlen wurden, und sie werden in den Logen aufbewahrt und sind unter ihrer Kontrolle.

Sie werden einfach hinter Schloss und Riegel aufbewahrt und niemand kann sie sehen. Und sie führen auch magische, okkulte Rituale mit diesen Objekten durch. Das ist also leider die Situation, wie sie jetzt ist.


Katherine: Ich verstehe. Es ist gut, das zu wissen. Haben die positiven Templer und Katharer eine bestimmte Mission in ihren Inkarnationen, obwohl sie nicht alle ihre Erinnerungen wiedererlangt haben?

Cobra: Ja, tatsächlich haben sich einige der Menschen, die in Templer- und Katharer-Logen waren, in dieser Zeit reinkarniert, vor allem - wie ich schon sagte - um sich wieder zu verbinden, um ihre Mission zu reaktivieren, die Göttin zurückzubringen und die Mysterien zurückzubringen.

Und sie befinden sich in verschiedenen Stadien des Wiedererwachens und der Wiedererlangung ihrer Erinnerungen. Unglücklicherweise wurden die meisten von ihnen in den letzten paar Jahrhunderten ziemlich drastisch traumatisiert und die meisten von ihnen sind nicht in sehr guter Verfassung.


Katherine: Ja, ganz sicher. Nun, waren sie in der Lage, nach ihrem Tod über den Schleier hinaus zu gelangen oder ihre Inkarnationen zu programmieren wie Mitglieder des Ordo Buccintoro?

Cobra: Ich würde sagen, dass nur sehr wenige fortgeschrittene Templer und Katharer, die mit einer sehr fortgeschrittenen okkulten Ausbildung geschult wurden, in der Lage waren, durch den Schleier zu dringen und an den Archon-Wächtern vorbei auf die höhere Astralebene und die Mentalebene zu gelangen, wo sie in der Lage waren, die Meister, die Aufgestiegenen Wesen und Lichtwesen zu treffen.

Aber die meisten von ihnen haben sich einfach auf der Astralebene verirrt und sind dann wieder reinkarniert.


Katherine: Okay. Kommen wir jetzt zur Renaissance und den Drachenfamilien. Wir sind sehr neugierig darauf, vor allem auf den Weißen Adel. Und du hast gesagt, dass die Drachengesellschaft die Renaissance im 16. Jahrhundert eingeleitet hat und dass das Jahr 1504 wichtig war. Wir können im Trianon in Versailles gewisse asiatische Einflüsse in der Dekoration sehen. Und zum Beispiel ein asiatisches Kabinett.

Es gibt ein Gerücht, dass es zur Zeit der Priesterin Marie Antoinette einen chinesischen Pavillon gab. Hatten also die Drachen in den folgenden, in den nächsten Jahrhunderten Kontakt zu einigen Familien des Weißen Adels? Und können wir in Europa eine neue Verbindung mit ihnen und der Göttin Dou Mou spüren?

Cobra: Okay, ja, das ist ein ziemlich komplexes Thema. Drachenfamilien haben die Renaissance schon im 15. Jahrhundert eingeleitet. Es gab einige Reisen mit Schiffen aus China. Bestimmte chinesische Abgesandte kamen nach Florenz, brachten vor allem Dokumente, brachten Wissen, brachten Verständnis. Und das war eigentlich die treibende Kraft für den Impuls der Renaissance im 15. und 16. Jahrhundert in Italien.

Und danach, würde ich sagen, vor allem im 17. und frühen 18. Jahrhundert, reisten Jesuiten nach China und übten einen großen Einfluss auf den chinesischen Hof aus. Und brachten auch viele der Ideen aus China nach Europa. Aber das hat auch die positive Resonanz ausgelöst, denn einige der Ideen aus China fanden statt und wuchsen besonders in Paris im 18. Jahrhundert. Es gab eine starke Bewegung und eine starke Faszination für die chinesische Kultur. Und Marie Antoinette war sehr angetan von chinesischem Porzellan. Und auch vor ihr war Madame die Pompadour sehr angetan von chinesischem Porzellan. Und es gab viele asiatische Kabinette an den Höfen Europas im 18. Jahrhundert.

Und es gab auch okkulte Logen, die mit den Drachenfamilien verbunden waren, zum Beispiel die Asiatischen Brüder, die im späten 18. Jahrhundert in Deutschland aktiv waren. Sie hatten eine gewisse Verbindung zu den Drachenfamilien. Die Göttin Dou Mou war nicht der Haupteinfluss zu dieser Zeit in Europa, aber es gab eine Menge Einfluss - besonders von den Blauen Drachen - und Saint Germain hatte schon zu dieser Zeit eine Verbindung mit China, eine starke Verbindung mit China. Und er war sich der taoistischen Lehren und der Lehren der Blauen Drachen-Familie durchaus bewusst.


Die Blauen und das Event | Transinformation

Katherine: Also, nur um das klarzustellen, es gab bei den Priesterinnen Einflüsse aus der chinesischen Kultur und sie hatten Porzellan, aber sie hatten vielleicht auch einige Mysterien zum Anwenden.

Cobra: Es gab eine begrenzte Anzahl von Mysterien, vor allem durch Saint Germain. Er sprach ein wenig darüber zu bestimmten Leuten, die dafür bereit waren. Und es gab, wie ich schon sagte, eine bestimmte Loge - die Asiatischen Brüder in Deutschland - die einen gewissen Kontakt zu den Lehren der Blauen Drachen hatte. Diese Lehren waren also vorhanden, aber sie waren nicht weithin bekannt. Es gab nur sehr begrenzte Kreise von sehr fortgeschrittenen Eingeweihten.

Katherine: Okay, großartig. Du hast auch die Verbindung zwischen dem Vortex von Taiwan und dem von Paris erwähnt. Kannst du uns bitte ein bisschen mehr darüber erzählen?

Cobra: Ja, es ist tatsächlich eine starke, energische Verbindung, die schon im 18. Jahrhundert, wie ich schon sagte, zwischen den Höfen Europas und der Drachenfamilie in Taiwan bestand. Die Drachenfamilie in Taiwan war seit der Ming-Dynastie im 17. Jahrhundert sehr aktiv und musste im 18. Jahrhundert teilweise untertauchen, war aber immer noch sehr aktiv und schickte im 18. Jahrhundert einige Abgesandte nach Paris und an einige der deutschen Höfe und war auch bis zu einem gewissen Grad mit Saint Germain verbunden.

Katherine: Ja. Das ist sehr deutlich. Ich danke dir. Im zweiten Teil dieses Interviews möchten wir uns auf das Wassermannzeitalter und die Rückkehr der Göttinnen-Mysterien konzentrieren. Du hast kürzlich in einem Interview gesagt, dass das Wassermannzeitalter die katholische Programmierung transzendiert und dass diese Verbindung, wenn sie auf positive Weise hergestellt wird, sehr transformativ sein kann. Wie wird diese religiöse Programmierung genau transzendiert werden?

Cobra: Die katholische Kirche hat die ursprünglichen Lehren Jesu auf dramatische Weise missbraucht und verdreht. Und Menschen, die in der Lage sind, eine echte energetische Verbindung mit Jesus oder mit Maria Magdalena zu bekommen, werden beginnen, ihre wahren Lehren zu entdecken. Und so kann diese religiöse Programmierung transzendiert werden. Das ist die eine Sache.

Und die andere Sache ist, dass das mentale und spirituelle Verständnis, wie diese Programmierung entstanden ist, den Menschen erlaubt, sich selbst zu deprogrammieren. Und deshalb ist es aus meiner Sicht wichtig, weil man beginnt, die Muster zu verstehen, wie die Programmierung entstanden ist und wie sie rückgängig gemacht werden kann.


Katherine: Konkreter gefragt: Wie können wir uns wieder mit den wahren Lehren von Jesus und Maria Magdalena verbinden?

Cobra: Dies kann am effektivsten durch Meditation geschehen und bezüglich der Lehren Jesu - wenn man die Evangelien nicht mit Vorurteilen, sondern mit offenem Herzen liest, wird man Kerne der Wahrheit entdecken, denn obwohl die Evangelien im Laufe der Geschichte verändert und manipuliert worden sind, gibt es dort einen Kern der Wahrheit. Und wenn man in der Lage ist, ihn zu finden, wird man in der Lage sein, sich mit seiner wahren Energie zu verbinden.

Katherine: Ich habe eine persönliche Erfahrung, mit der Bhagavad Gita die Lehren von Jesus aus einer anderen Perspektive zu verstehen. Kann das auch helfen?

Cobra: Ja, natürlich. Alles, was dich mit der Wahrheit verbindet, kann dir helfen. Es kann in jeder Schrift aus jeder Zeitlinie sein, aus jedem Land, aus jeder Kultur - es kann helfen.

Katherine: Okay. Also mit Unterscheidungsvermögen (lesen) oder Schriften verwenden. (Ja) Okay, perfekt. Auch zu diesem Thema, könntest du uns ein bisschen mehr über die Operation Dreamland erzählen?

Cobra: Operation Dreamland - Ein Teil der Operation Dreamland ist die Reaktivierung des Weißen Adels nach jahrhundertelangem Dornröschenschlaf und wichtige Mitglieder des Weißen Adels werden irgendwann Schlüsselrollen bei der Erschaffung einer neuen Renaissance einnehmen.

Operation Dreamland | Transinformation

Katherine: Okay, großartig. Kannst du mehr Details über die genaue Rolle geben, die die Schwesternschaft der Rose während des Events spielen wird? Und welche Unterstützung werden sie haben?

Cobra: Die Schwesternschaft der Rose wird eine sehr wichtige Rolle bei der Verankerung der Energien der Göttin während des gesamten Events haben. Und das wird die planetare Situation stabilisieren, die zu dieser Zeit, ich würde sagen, extrem chaotisch sein wird. Viele Menschen werden in Angst und Verwirrung sein, und sie werden nicht wissen, was vor sich geht. Ihre Glaubenssysteme werden erschüttert sein. Und die Schwesternschaft der Rose wird beruhigende und besänftigende Energien der Göttin verankern und sie an die Menschheit verteilen. Bestimmte Mitglieder werden sehr kurz nach dem Event von den Lichtkräften kontaktiert werden und weitere Anweisungen erhalten und auch etwas Heilung und Unterstützung bekommen.

Katherine: Okay, danke. Wie werden die Tempel und Priesterinnen der Rose reaktiviert werden? Gibt es einen konkreten Plan für diesen Aspekt des neuen goldenen Zeitalters?

Cobra: Es gibt einen sehr spezifischen dazu und diese Tempel werden reaktiviert werden, besonders nach dem Event, wenn die Gelder an bestimmten Orten freigegeben werden, wo es Vortex-Punkte gibt, die für den Bau von Tempeln ausgewählt werden. Und Priesterinnen der Rose werden Lehren direkt von den Lichtkräften erhalten und Training und Verständnis, wie man die Energien der Göttinnen mehr verankern kann. Und all dies wird in der Anfangsphase nach dem Event sehr aktiv sein.

Katherine: Okay, gut. Können wir seit der Aktivierung durch einige Priesterinnen und von Notre Dame für die Rückkehr der sexuellen Energie bei Frauen eine globale Wirkung sehen?

Cobra: Ich würde sagen, es gab einen anfänglichen Impuls, der sehr stark war und den ganzen späteren Teil des Jahres 2018 und die erste Hälfte des Jahres 2019 hindurch zu spüren war, aber dann machten die dunklen Kräfte eine Gegenoffensive und unterdrückten die Kundalini wieder sehr stark. Und außerdem übernahmen auch all die ungelösten Themen, die die Frauen hatten und die nicht verarbeitet und geheilt wurden. Also war dieses Projekt absolut nicht erfolgreich.

Katherine: Okay, das ist gut zu wissen. Lass uns nun ein wenig über die Astrologie im Jahr 2021 sprechen, da Uranus in diesem Jahr mit einer Konjunktion ins Spiel kam, die zuerst dreimal auftrat, im Quadrat zu Saturn im Wassermann, und dann im Stier und Uranus war im Stier. Die erste war am 17. Februar, und wir spürten zu diesem Zeitpunkt eine intensive Energie, alle Schwesternschaften. Einige Astrologen erklären, dass dies das Jahr des Aufbaus der neuen Welten ist. Und das Ende der alten. Ist diese Konjunktion wichtig in Bezug auf diese Aussage?

Cobra: Eigentlich handelt es sich nicht um eine Konjunktion. Es ist ein Quadrat, das dreimal vorkommt: Saturn steht im Februar im Quadrat zum Wassermann, dann wieder im Juni. Und dann wieder gegen Ende des Jahres. Jedes dieser Quadrate ist eine Gelegenheit, die Menschen zu ermächtigen, sich der Tyrannei zu widersetzen und dem Druck zu widerstehen. Es ist ein Impuls, seine Wahrheit zu sagen, seine Wahrheit auszusprechen, Grenzen zu setzen, Grenzen zu ziehen. Und es muss eine kollektive Aussage geben, dass wir genug haben. Wir stimmen dem nicht zu. Es ist ein Akt des freien Willens, der geschehen muss. Diese Energie ist ziemlich widersprüchlich und ziemlich herausfordernd, aber das Ergebnis kann mehr Freiheit sein, wenn es richtig gemacht wird.

Katherine: Ja. Dann werden wir das unterstützen. Perfekt. Wir spürten auch eine schöne weibliche Energie während des letzten Vollmondes in Jungfrau. Du hast an diesem Tag, dem Tag dieses Vollmonds, einen Aufruf zur Unterstützung einer Initiative für das Silber gepostet. Kannst du uns mehr Informationen geben? Ist eine zweite Runde für die Silver-Trigger-Aktion im Gange?

Cobra: Wie ihr wahrscheinlich wisst, ist Silber das Metall des Mondes und es trägt die Mondenergie. Und Silber ist das Metall, das die Energie der Göttin bringt. Und das ist einer der okkulten Gründe, warum die Oberflächenbevölkerung so viel Silber wie möglich in ihren Händen haben muss, um das Finanzsystem ins Gleichgewicht zu bringen. Und ja, dies ist eine zweite Runde für die Silber-Trigger-Operation. Die Phase eins war, als ich es Ende 2019 auf dem Blog gepostet habe. Und jetzt ist Phase zwei, die mehr Mainstream ist, und es wird ein Silber-Short-Squeeze genannt. Und das ist ein laufendes Projekt. Und das wird sich in Zukunft hoffentlich ausweiten.

Katherine: Ja. In deinem letzten Artikel hast du auf die Entfernung von Implantaten aufmerksam gemacht. Siehst du eine Chance, dass es einigen Menschen gelingt, sie vor dem Event komplett zu entfernen? Und wenn ja, wie können sie hundertprozentig sicher sein, dass sie es geschafft haben?

Cobra: Die Entfernung von Implantaten ist nicht so einfach. Ich meine, es ist möglich, es mag einige seltene Fälle geben, in denen es jemand schafft, die Implantate vor dem Event vollständig zu entfernen, aber praktisch gesehen würde ich sagen, dass die vollständige Entfernung der Implantate beim Event und danach passieren wird.

Und diejenigen, die die Implantate zu 100% entfernen werden, werden wissen, dass sie erfolgreich waren, weil sie keine Negativität mehr in sich haben werden. Sie werden sich perfekt fühlen. Das ist also tatsächlich ein Zustand der Unsterblichkeit und des Aufstiegs, was ein ziemlich fortgeschrittener Zustand ist, der auf dem Planeten noch nicht regelmäßig vorkommt.


Katherine: Okay. Sie würden es also sicher spüren, wenn das der Fall wäre.

Cobra: Ja, natürlich.

Katherine: Ich habe mich das auch gefragt, aber unsere Schwestern würden gerne wissen, ob es vielleicht ein einheitliches Ziel gibt, das wir unter uns in den Schwesternschaften teilen könnten und etwas, das uns helfen könnte, einige Energien auszulösen. Und wie können wir sicherstellen, dass wir unser Bestes für ein einheitliches Ziel tun, um die Kräfte der Frauen in den Schwesternschaften zu sammeln?

Cobra: Ja, ich würde sagen, das zwingende Ziel wäre, die Schwesternschaft wirklich zu manifestieren. Schwesternschaft bedeutet, sich gegenseitig zu unterstützen, nicht miteinander zu kämpfen, denn es gibt viel zu viel Streit innerhalb der Lichtarbeiter und auch unter den Schwestern in der Schwesternschaft. Ich habe das oft bemerkt, und das Ziel Nummer eins wäre es, Harmonie und Frieden untereinander zu schaffen. Und das ist Nummer eins.

Nummer zwei wäre, so viel Göttinnen-Energie wie möglich zu verankern, denn je mehr Göttinnen-Energien auf dem Planeten verankert sind, desto einfacher wird der Übergang für uns alle sein.


Katherine: Okay. Absolut eindeutig. Ist das Contact Dish-Projekt noch ein laufendes Projekt?

Cobra: Ja, natürlich ist es noch ein laufendes Projekt. Es gibt Leute, die immer noch mitmachen, und es wird reaktiviert werden, sobald es sicher ist. Sobald die planetare Situation sicher ist werden die Plejadier beginnen, die Menschen zu kontaktieren, die Teil des Projekts sind.

Kontakt | Transinformation

Katherine: Okay, wunderbar. Wie kann die Schwesternschaft der Rose... Wie kann sie den Mitgliedern, Männern und Frauen, offensichtlich helfen, ihre Wunden mit ihren beiden Polaritäten zu heilen, und ganz allgemein, wie kann sie tatsächlich mit dieser schwierigen Situation auf der Erde helfen, bevor der Sieg des Lichts kommt?

Cobra: Okay, diese beiden Polaritäten zu heilen ist viel schwieriger, als ich jemals erwartet habe, weil die Menschen normalerweise nicht bereit sind, sich ihren inneren Ängsten und Traumata zu stellen. Es ist also nicht realistisch, zu erwarten, dass dies vor dem Event wirklich große Fortschritte machen wird, vielleicht in Einzelfällen. Es mag Einzelne geben, die dazu in der Lage sind, aber in einem massiven Ausmaß braucht so etwas viel mehr Unterstützung durch die Energien des Lichts, viel mehr Präsenz der Lichtkräfte und viel bessere Voraussetzungen, um richtig geheilt zu werden.

Das Verständnis darüber und die Führung dazu sind vorhanden. Ich habe dies durch einige der Artikel und einige der Workshops vermittelt, aber die Menschen sind meistens noch nicht bereit dafür. Sie werden beim Event/nach dem Event bereit sein und die Plejadier werden denjenigen, die bereit sind, das zu heilen, eine Menge Unterstützung geben.


Katherine: Ist es also für die Schwesternschaft der Rose wichtig, an ihrer sexuellen Energie zu arbeiten? Oder glaubst du, dass es damit zusammenhängt? Die Konflikte, die wir manchmal in unseren Gruppen sehen.

Cobra: Tatsächlich ist es so. Probleme mit der sexuellen Energie sind eine der Hauptursachen für viele der Konflikte, die sich abspielen. Und das ist der versteckte Grund, warum viele der Konflikte stattfinden. Und diese zu heilen, wird sehr nützlich sein, diese so weit wie möglich zu heilen und an der sexuellen Energie so weit wie möglich zu arbeiten, wird ebenfalls nützlich sein.

Katherine: Okay. Was können Männer tun, wenn sie die Energie der Göttin noch mehr verankern wollen als eine durchschnittliche Frau?

Cobra: Das Prinzip ist das gleiche. Man kann die Energien der Göttin verankern, egal ob man in einem männlichen oder weiblichen Körper ist, die Techniken, die Prinzipien, die Protokolle sind die gleichen.

Katherine: Okay, großartig. Was die Hieros Gamos angeht, kann man sie ohne körperliche Vereinigung praktizieren? Oder auf Distanz?

Cobra: Es kann praktiziert werden, weil die Hieros Gamos die physische Ebene, die ätherische Ebene, die Astralebene und die Mentalebene mit einbezieht, und man kann sie auch ohne physischen Körper in großem Maße praktizieren, ohne die physische Vereinigung. Aber die vollständige Hieros Gamos geschieht nur, wenn der physische Körper anwesend ist. Es kann also bis zu einem gewissen Grad ohne physische Vereinigung praktiziert werden.

Katherine: Okay! Gibt es auf der Oberfläche dieses Planeten im Moment Paare, die in der Lage sind, Hieros Gamos vollständig oder perfekt zu praktizieren?

Cobra: Es gibt einige Paare, nicht viele, aber es sind Paare, die diese Praxis auf eine ziemlich fortgeschrittene Weise durchführen.

Katherine: Welche Auswirkungen haben sie auf die planetare Situation?

Cobra: Ihre Kundalini-Energie erzeugt einen starken Zustrom von Licht und hilft der planetaren Situation, insbesondere beim planetaren Energiegitter, tatsächlich enorm.

Katherine: Großartig. Was ist mit den Mitgliedern des Widerstands? Praktizieren sie Hieros Gamos?

Cobra: Ja. Ja, das tun sie.

Katherine: Wird der Hieros Gamos nach der fünften Dimension, wenn wir uns mit unserer Zwillingsflamme wiedervereinen, noch eine Bedeutung haben?

Cobra: Die Hieros Gamos hat vor unserem Aufstieg Bedeutung. Nachdem wir unsere Zwillingsseele getroffen haben, kann die Hieros Gamos beiden Teilen der Zwillingsseele helfen, ihren Aufstiegsprozess zu beschleunigen. Und nachdem sie aufgestiegen sind, ist ihr Hieros Gamos nicht mehr physisch. Es geschieht auf einer sehr hohen 5. oder 6. oder ich würde sagen höherdimensionalen Ebene und ist völlig anders.

Die Hieros-Gamos | Transinformation

Katherine: Okay. Ich verstehe. Und übrigens, gibt es eine Polarität nach der sechsten Dimension? Sind wir immer noch männlich und weiblich?

Cobra: Es gibt eine Polarität in der gesamten Schöpfung in allen Dimensionen, aber sie kann sich in einer viel verfeinerten und viel spirituelleren Weise in der sechsten Dimension - und höher - manifestieren.

Katherine: Okay. In den letzten Beiträgen beziehst du dich auf den Codenamen "Amitie". Gibt es noch etwas, was du darüber und über die Hingabe der Göttin sagen kannst?

Cobra: Es gibt nichts, was ich öffentlich über Amitie sagen kann. Die Oberflächenbevölkerung ist weit davon entfernt, jetzt dafür bereit zu sein, so wie sie im 18. Jahrhundert nicht bereit war. Sie ist auch jetzt nicht bereit.

Katherine: Okay. Wissen wir, wann es soweit sein wird?

Cobra: Menschen im Allgemeinen, die mit der Göttinnen-Energie verbunden sind, werden nach dem Event bereit sein, nachdem sie bestimmte Anleitungen von den Plejadiern und anderen Lichtwesen erhalten haben.

Katherine: Okay. Wunderbar. Wie vollständig ist die Göttliche Mutter- und Göttinnen-Energie auf dem Planeten verankert im Vergleich zu vor ein paar Jahren? Und wie viel weiter ist noch zu gehen?

Cobra: Sie ist weniger verankert als noch vor ein paar Jahren, weil ein Teil des göttlichen Netzes im zweiten Teil des Jahres 2019 und im gesamten Jahr 2020 zusammengebrochen ist. Und es ist noch ein weiter Weg zu gehen. Wir sind noch nicht sehr weit. Es muss viel, viel, viel mehr Göttinnen-Energie-Präsenz auf dem Planeten geben. Und einer der Gründe, warum jetzt alles so schwierig ist, ist, dass es viel zu wenig Göttinnen-Energie gibt, die auf der physischen Ebene verankert ist.

Und es ist der Zweck der Schwesternschaft der Rose-Gruppen auf dem ganzen Planeten und von Einzelpersonen, so viel Göttinnen-Energie wie möglich auf ihre eigene Weise zu verankern. Das ist sehr wichtig.


Katherine: Auf ihre eigene Art und Weise. Also auf jede Weise, die sie für richtig halten, durch Gebet, Meditation, Übungen ... Alles, wovon sie wissen.

Cobra: Alles, was sie auf ihre eigene Weise tun können, ist von Vorteil.

Katherine: Okay, großartig. Wie können wir uns mit unserer Seelenfamilie verbinden?

Cobra: Ihr verbindet euch mit eurer Seelenfamilie durch Meditation, durch inneres Wissen, und ihr trefft auch bestimmte Menschen, die euch vertraut sind, aber nicht aus diesem Leben. Ihr fühlt, dass ihr sie von früher kennt, ihr fühlt eine gewisse Ausrichtung, eine gewisse Harmonie mit ihrer Seelenessenz, und so könnt ihr wissen, dass sie aus eurer Seelenfamilie sind.

Katherine: Okay, super. Ich danke dir vielmals. Und als Schlusswort - könntest du uns bitte eine positive Nachricht für die Öffentlichkeit geben?

Cobra: Ja. Wir alle wissen, wie das Leben im letzten Jahr oder so für die meisten von uns verlaufen ist, aber wir stehen sehr nahe vor dem Durchbruch. Mit sehr nahe meine ich nicht heute oder morgen oder nächste Woche, sondern aus der Perspektive all unserer Lebenszeiten betrachtet, nähern wir uns der Ziellinie.

Und der Grund, warum die Dinge so sind, wie sie jetzt sind, warum es so viel Verrücktheit gibt, ist, weil wir so kurz vor dem Durchbruch stehen und die dunklen Mächte wissen, dass wir so kurz vor dem Durchbruch stehen und sie flippen aus, und sie wissen viel mehr als wir, wie nahe dran wir sind.

Sie wissen viel mehr als wir, wie nahe sie dran sind, alles zu verlieren. Und deshalb spielen sie verrückt.

Wenn wir also wissen, dass man die Zeichen der Zeit auf eine andere Art und Weise lesen kann, in einem anderen Licht, dann kann man ihre Verzweiflung sehen, ihre Fehler, und dadurch kann man sicher sein, dass wir global gesehen sehr nahe dran sind.

Aus der Perspektive all unserer Lebenszeiten sind wir dem Ende sehr nahe.

Und wenn das vorbei ist, werden wir froh sein, dass wir durchgehalten haben. Wir werden froh sein, dass wir die letzte Schlacht geschlagen haben. Wir werden froh sein, dass wir getan haben, was wir getan haben mit all den Meditationen, mit all den Aktivierungen, mit all den Projekten.


Wir werden sehr, sehr froh sein, dass wir diese Entscheidungen getroffen haben, dass wir einer der wenigen Menschen waren, die diese Entscheidung getroffen haben.

Es wird eine sehr, sehr große innere Belohnung sein, dieses Gefühl zu haben, dass man derjenige war, der gekommen ist, um zum endgültigen Sieg beizutragen.


Himmelsblasen | Transinformation

Himmelsblasen-Update | Transinformation

Katherine: Ja. Vielen Dank für diese Ermutigungen. Ich danke dir vielmals.

Cobra: Sieg dem Licht!




Quellen:

https://2012portal.blogspot.com/2021/03/a-new-cobra-interview-by-sisterhood-of.html

Interview de Cobra : histoire occulte de la France et retour de la Déesse (lavoixdelarose.com)

Kommentare